Shep (Tanhouser Collie)

Einer der ersten Filmhunde war Shep, der Tanhouser Collie. Er spielte in über einen Dutzend Stummfilmen mit, darunter auch Shep, the Hero oder A Dog's Love.

Shep und Baby Helen in A Dog\'s Love.
Shep und Baby Helen in A Dog\'s Love.
Shep, auch bekannt als der Thanhouser Hund oder auch Shep, der Hund, war ein Collie Rüde, der in einer Reihe von Stummfilmen der Thanhouser Company zu sehen war. Das genau Geburtsdatum von Shep ist unbekannt, der Hund starb im November 1914.

Zu den bekanntesten Filmen in denen Shep mitwirkte gehörten A Dog’s Love, Shep’s Race with Death (Sheps Wettlauf mit dem Tod), A Dog’s Good Deed (Gute Tat eines Hundes) und The Barrier of Flames.

Shep gehörte Jack Harvey, einem Filmregisseur. Dieser arbeitete im Jahr 1913 bei Vitagraph. Shep war zwar auch bei Vitagraph, aber bekannt wurde der Collie hier nicht. Hier war Jean, der bekannte Hund und so hatte Jean auch den Spitznamen The Vitagraph Dog. Von Jean gab es sogar eine eigene Postkarte. Shep Sterns ging mit dem Wechsel zu Thanhouser Films auf.

Shep war ein gefeierter Hundestar seiner Zeit

Für seine Arbeit vor der Kamera wurde Shep durchaus auch gefeiert. Und so berichtete die Zeitung The Chicago News im Dezember 1914 über Shep: Shep ist der Name eines Hundes, ...., der häufig in Titelrollen von verblüffenden und melodramatischen »Thrillern« zu sehen ist. Shep ist ein Thanhouser Collie, eine wertvolle Akquisition in diesem Studie, .... seiner Arbeit geht er mit Entschlossenheit und Präzision, wie seine menschlichen Kollegen, nach. Wie jeder gewöhnliche Darsteller muss Shep seine Rollen proben, bis er ein perfektes Verständnis für seine Rolle erreicht. Wenn eine Szene gefilmt werden soll, nimmt der Hund seinen Platz unter den Schauspielern ein, beobachtet sie genau, wie sie ihre Arbeit erledigen und wenn sein Stichwort fällt, ist er sofort da.
Als dieser Artikel in The Chicago News erschien, war Shep gerade gestorben. Der Hund starb nach kurzer Krankheit im November 1914. Über seinen Tod berichtete The New York Star und schrieb: In der letzten Woche gab es viel Trauer über den Tod von Shep, dem Thanhouser Hund. ... Für seine Arbeit auf der Leinwand wurde Shep Tausenden bekannt... Überschrieben war der Artikel mit Shep hat seine letzte Rolle gespielt.

Shep - Tierischer Hauptdarsteller im Hundefilm A Dog\'s Love.
Shep in A Dog\'s Love.

Shep hinterließ nicht nur auf der Leinwand Spuren, im Juni 1915 Berichtete The New Rochelle Pioneer von Peggy und Shep, Nachkommen von Shep, die wohl ebenfalls zum Film sollten.

Filme mit Shep

Die Filme waren in der Regel Kurzfilme und natürlich Stummfilme in Schwarz-Weiß.

Heldenrollen waren Sheps Rollen

Shep spielte oft Heldenrollen. So rettete Shep in dem Film The Barrier of Flames (Die Flammen-Barriere) einem Mädchen, gespielt von Helen Bagley, aus einem brennenden Haus, in dem er auf eine Leiter kletterte. Ein ganz besonderer Kurzfilm ist auch A Dog’s Love von 1914. Man könnte diesen Film glatt als Fantasy bezeichnen, schließlich spielt hier ein Geist mit.

Thanhouser Company

Die Thanhouser Company (später Thanhouser Film Corporation) war eines der ersten Filmstudios. Gegründet wurde die Thanhouser Company im Jahr 1909 bei Edwin Thanhouser, seiner Frau Gertrude und Lloyd Lonegran, Gertruds Bruder. Die Thanhouser Company produzierte mehr als tausend Filme und blieb bis 1918 aktiv. Zu den Filmen gehörten nicht nur Filme mit dem Hund Shep sondern auch Werke wie The Cry of the Children, ein 29 Minuten dauernder Stummfilm, der auf ein Werk der Dichterin Elizabeth Barrett Browning beruhte und sich mit dem Thema Kinderarbeit beschäftigte. The Cry of the Children (Film bei Youtube). Sieben Kurzfilme von Thanhouser gibt es auch auf der Thanhouser Kollektion (A Dog's Love ist auch mit dabei).