Palm Dog Award - Filmhunde Auszeichnung in Cannes

Seit 2001 werden jährlich auch die besten Filmhunde in Cannes geehrt, sie erhalten den Palm Dog Award für ihre Leistung.

Trailer Palm Dog Award


Der Palm Dog Award bezeichnet eine Auszeichnung für Hunde, die in Filmen mitgespielt haben. Ins Leben gerufen wurde der Palm Dog Award im Jahre 2001 von Toby Rose. Mit ihm wird jährlich bei den internationalen Filmfestspielen von Cannes der beste Filmhund ausgezeichnet. Die Auszeichnung kann an echte Hunde gehen aber auch an animierte Hunde oder auch an eine ganze Gruppe von Hunden. So wurden im Jahre 2004 alle Hunde ausgezeichnet, die im Film Mondovino zu sehen waren.

Der Palm Dog Award wird als Preis mit einem Lederhundehalsband verliehen. Auf dem Halsband ist die Inschrift PALM DOG zu lesen.

Sein Name ist ein Wortspiel mit der ebenfalls in Cannes verliehene Palme d’or (goldene Palme).

International bekannt wurde der Palm Dog Award im Juni 2002, als Nachrichtenagenturen der ganzen Welt über die Vergabe berichteten.

Erster Palm Dog Preisträger

Erster Palm Dog Award Preisträger war Otis aus dem Film The Anniversar Party (Beziehungen und andere Katastrophen). Den Preis entgegennahm sein Frauchen, Jennifer Jason Leigh, die nicht nur mit an dem Drehbuch für Beziehungen und andere Katastrophen schrieb, sondern auch die Regie führte und Produzentin war. Zudem spielte sie mit Sally Nash einer der Hauptrollen.

Palm Dog Award Preisträger

Aufgeführt sind die Preisträger des Palm Dog Award des jeweiligen Jahres und die Mitnominierten. Die Preisträger sind in fett gekennzeichnet.

2016 wurde der Palm Dog Award erstmals posthume vergeben und zwar an die englische Bulldogge Nellie für die Rolle Marvin in der Tragikomödie Paterson.

Palm Dog 2001

Otis in The Anniversar Party (Beziehungen und andere Katastrophen).
Leo als Delgado in Large.

Palm Dog 2002

Tähti als »Hannibal« in The Man Without a Past (Der Mann ohne Vergangenheit)
Jack Russell Sonny (aka George) in Mystics

Palm Dog 2003

Moses in Dogville
Bruno in The Triplets of Belleville (Das große Rennen von Belleville, Zeichentrickfilm)

Palm Dog 2004

Alle Hunde im Film Mondovino
Akrobatische Hunde in Life Is a Miracle (Das Leben ist ein Wunder)

Palm Dog 2005

Bruno in The Cave of the Yellow Dog (Die Höhle des gelben Hundes)
Der treue kleine West Highland Terrier in The Adventures of Greyfriars Bobby

Palm Dog 2006

Mops in Marie Antoinette
Schumann, ein Riesenschnauzer, in Pingpong

Palm Dog 2007

Zum ersten Mal wurde der Palm Dog Award an zwei gleichberechtigte Gewinner übergeben:
Alle Streuner-Hunde in Mid Road Gang (Ma-Mha)
Yuki in Persepolis (Zeichentrickfilm)

Palm Dog 2008

Erstmals wurde der Palm Dog Award einstimmig vergeben:
Lucy in Wendy and Lucy
Spezial Jury Preis für Molly in O`Horten.

Palm Dog 2009

Dug in Up (Oben, computeranimierter Spielfilm)
Sprechender Fuchs in Antichrist
Schwarzer Puddel in Inglourious Basterds

Palm Dog 2010

Boss in Tamara Drewe (Immer Drama um Tamara)
Spezial Jury Preis für Vuk in Le Quattro Volte (Vier Leben).

Palm Dog 2011

Uggie in The Artist
Spezial Jury Preis für Laika in Le Havre.

Palm Dog 2012

Banjo und Poppy in Sightseers
Spezial Jury Preis für Billy Bob in Le Grand Soir

Palm Dog 2013

Baby Boy in Behind the Candelabra (Liberace - zu viel des Guten ist wundervoll)

Palm Dog 2014

Die Hundedarsteller aus White God (Underdog (2014))

Palm Dog 2015

Lucky (Maltipoo) in Arabian Nights
Preis der Grand Jury – »Bob« in The Lobster
Palm DogManitarian Preis – I Am a Soldier

Palm Dog 2016

Nellie in Paterson
Jacques in In Bed with Victoria
Palm DogManitarian Award – Ken Loach

Siehe auch: Palm Dog