Filmhunde

Kein Hundefilm ohne Filmhund und auch einige andere bekannte Filme sind ohne ihren tierischen Cast kaum denkbar.

Wenn es nicht gerade ein Zeichentrickfilm ist, kann ein Hundefilm kaum ohne Filmhund, also ohne tierischen Darsteller auskommen. Meist werden die vierbeinigen Akteure von Filmhundetrainern betreut, manch einer der Fellnasen schafft es auch zu Ruhm und Ehren. Und das nicht immer mit einem Hundefilm.

Auszeichnung mit dem Palm Dog Award in Cannes

So wird seit 2001 jedes Jahr aufs Neue in Cannes der Palm Dog Award vergeben. Dieser kann an einen echten Hund gehen, aber auch Zeichentrickhunde wurden mit dieser besonderen Auszeichnung schon geehrt. Es ist nicht die einzige Auszeichnung, die tierische Darsteller erhalten können. So gibt es noch den Patsy Award (Picture Animal Top Star of the Year), organisiert von der American Humane Association, der seit 1939 an verschiedene Tiere, nicht nur Hunde vergeben wird. Filmtiertrainer wie Frank Inn wurden 40 Mal mit dem Patsy Award ausgezeichnet, bzw. die von ihnen betreuten Tiere.

Filmhund bedeutet nicht immer Hundefilm

Nur selten bedeutet das Vorkommen eines Hundes in einem Film, dass es sich tatsächlich um einen Hundefilm handelt. Aber natürlich gibt es einige Filmhunde, die prägend für Filme und auch Serien waren. So spielte der Golden Retriever Buddy als Comet von 1987 bis 1995 in der Serie Full House eher eine tierische Nebenrolle, um dann im Film Air Bud (Air Bud - Champion auf vier Pfoten) als Hauptdarsteller (ein Basketball spielender Hund) groß raus zu kommen.

Filmhunde Geschichte

Lassie ist wohl einer der bekanntesten Filmhunde. Aber der Collie war nicht der erste Filmhund in der Geschichte der bewegten Bilder. Schon zu Stummfilmzeiten begeisterten Hunde das Publikum, allen voran die Filmhunde Jean und Shep.

Erster Hund in einem Film

Erster Film mit Hund - Rescue by Rover 1905
Erster Film mit Hund - Rescue by Rover 1905

Palm Dog Award - Filmhunde Auszeichnung in Cannes

Seit 2001 werden jährlich auch die besten Filmhunde in Cannes geehrt, sie erhalten den Palm Dog Award für ihre Leistung. Palm Dog Award - Filmhunde Auszeichnung in Cannes

American Humane Association (AHA)

Die American Humane Association wurde bereits 1877 gegründet. Seit 1940 kümmert sich die amerikanische Tierschutzorganisation um den Schutz von Filmtiere. American Humane Association (AHA)

Shep (Tanhouser Collie)

Einer der ersten Filmhunde war Shep, der Tanhouser Collie. Er spielte in über einen Dutzend Stummfilmen mit, darunter auch Shep, the Hero oder A Dog's Love. Shep (Tanhouser Collie)

Jean (Vitagraph Dog)

Jean war der Vitagraph Hund und stand als vierbeiniger Schauspieler bei einigen Stummfilmen vor der Kamera. Jean war ein Collie. Jean (Vitagraph Dog)

Blair, der erste Hunde-Filmstar

Blair war der erste Hund, der eine Hauptrolle in einem Film spielte. Bereits 1905 glänzte der Collie als Retter vor der Kamera. Blair, der erste Hunde-Filmstar

Strongheart

Strongheart war ein in Deutschland geborener deutscher Schäferhund, der in den USA als Filmhund Karriere machte. Am Ende starb der Hund nach einer Verletzung am Filmset. Strongheart

Ace the Wonder Dog

Ein Filmhund der 1940er Jahre war Ace The Wonder Dog. Der deutsche Schäferhund stand für 16 Filme vor der Kamera und drehte auch einen Propagandafilm für die Armee. Ace the Wonder Dog