Die Dobermann Bande

Sechs Dobermann-Hunde werden zu Bankräubern abgerichtet. Die Dobermänner bilden dann die Dobermann-Bande und fallen tatsächlich in eine Bank ein.

Trailer Die Dobermann Bande


In Die Dobermann Bande werden sechs Hunde von einem Tiertrainer und seinem kleinen Assistenten dazu abgerichtet eine Bank zu überfallen. Die sechs Dobermänner haben passenderweise auch Namen, die an Bankräuber und Räuber vergangener Zeiten erinnern: Dillinger (John Dillinger), Bonnie (Bonnie Parker), Clyde (Clyde Barrow), Petty Boy Floyd, Baby Face Nelson und Ma Barker.

Handlung Die Dobermann Bande

Die Dobermann Bande 1973 Filmplakat
Die Dobermann Bande
Bevor aber die menschlichen Akteure auf die Idee kommen, die sechs Hunde zu Bankräubern auszubilden, versuchen sich Eddie, Sammy und Jojo aber zunächst selbst als Bankräuber. Der Bankraub geht allerdings schief. Dann kommt Eddie auf die Idee, abgerichtete Hunde einzusetzen. Der Plan scheint zunächst einfach, hat aber seine Tücken in der Realisierung. Also muss ein Hundetrainer her. Unter einem falschen Vorwand wird der Hundetrainer Barney engagiert. Dieser soll die Dobermänner zu Bankräubern abrichten. Auf einer abgelegenen Bank werden die sechs zu scheinbar perfekten Verbrecher ausgebildet. Dann kommt der Tag des Überfalls. Die sechs Dobermänner werden mit Satteltaschen ausgestattet und sollen in die Bank eindringen.

Kritik

Die Idee Hunde zu Bankräubern zu machen ist sehr interessant. Im Film ist der Ausbildung der sechs Hunde auch viel Zeit eingeräumt. Das mag auf nicht Hundefans langweilig wirken, aber Dobermann-Fans werden hier auf ihre Kosten kommen.

Die Dobermänner im Film

Eingesetzt und trainiert werden sechs Dobermänner. Diese sehen noch so aus, wie es eben lange üblich war, Schwanz und Ohren waren damals coupiert. Noch gefährlicher wirken die sechs auch durch ihre Stachelhalsbänder.

Fortsetzungen The Doberman Gang

Von The Doberman Gang gab es auch zwei Fortsetzungen:

Geplanter Remake

Die Produzenten Dean Devlin und Charles Sears sollen die Filmrechte für ein Remake erstanden haben. Zumindest gab es im Jahr 2003 entsprechende Berichte. An der Planung involviert war auch der bekannte US-amerikanische Hundeflüsterer Cesar Millan. Im Oktober 2010 wurde erneut über ein geplantes Remake der Doberman-Gang berichtet. Bislang wurden die Pläne aber wohl noch nicht in die Tat umgesetzt.

Musik für die Dobermann Bande

Für die Musik in Die Dobermannn Bande war erstmals Alan Silvestri zuständig. Dieser war später höchst erfolgreich mit Soundtracks für bekannte Filme. So schrieb Alan Silvestri die Musik für die Zurück in die Zukunft-Triologie und für Forrest Gump.

Tierschutz im Film

Im Abspann von The Dobermann Gang wurde erstmals bei den Kredits der Hinweis No Animals Were Harmed (Kein Tier wurde verletzt) der American Humanes Association (AHA) gezeigt. Die AHA ist in den USA bereits seit 1940 dafür zuständig, bei Produktionen mit Tierbeteiligung dafür zu sorgen, dass die Tiere für den Film nicht gequält werden, das sie richtig untergebracht werden und das ihnen auch sonst kein Schaden passiert.

Verfügbarkeit

Auf Deutsch gibt es nur eine recht teure VHS-Videokassette mit dem ersten Teil bei Amazon. Wer eine DVD möchte, hat nur die Möglichkeit den Film auf Italienisch zu bestellen (la gang dei dobermann). Ansonsten gibt es noch die Kinoposter zu bestellen, für Dobermann-Freunde sicherlich ein netter Hingucker.
Auf Youtube gibt es die Doberman Gang auf Englisch, aufgeteilt in sechs Teile und teilweise stimmt die Tonspur überhaupt nicht: TheDoberman Gang. Außerdem ist noch eine Version auf Portugiesisch online verfügbar: A Gangue dos Dobermans Dublado.